• 01.jpg
  • gletscher2.jpg
  • gletscher4.jpg
  • klettern2.jpg
  • klettern4.jpg
  • klettern5.jpg
  • klettersteig1.jpg
  • klettersteig2.jpg
  • klettersteig3.jpg
  • klettersteig4.jpg
  • klettersteig5.jpg
  • schneeschuh1.jpg
  • schneeschuh4.jpg
  • wandern2.jpg
  • wandern4.jpg
  • wandern5.jpg
  • wandern6.jpg
  • wandern7.jpg
MENU

Gletschertour Mont Blanc


Highlights

Zu Schulzeiten galt der Mont Blanc als der höchste Berg Europas. Mittlerweile wurde Europa neu sortiert, aber als der Höchste Berg der Alpen wird der Mont Blanc wohl nicht zu verdrängen sein.
Die Etappen zur Ersteigung des Mont Banc sind so angeordnet, dass die Wahrscheinlichkeit den Gipfel zu besteigen sehr hoch sind. Der Berg selbst stellt öfters in einer Bergsteiger-Karriere den Höhepunkt dar.

Highlights:

  • Besteigung des Dach der Alpen
  • Unbarmherzig schroffe Bergkulisse
  • Einzigartige Bergsteigerszene
  • Charmonix, Welthauptstadt des Alpinismus

20120909 142316

Programm

Programm:

  1. Tag: Sonntag, Albert 1er Hütte
    Wir treffen uns in Le Tour an der Seilbahnstation um 14:00 Uhr. Von hier aus fahren wir mit dem Sessellift bis zum Col de Balme 2000 m. Gemütlich geht es jetzt in gut zwei Stunden auf die Albert 1er Hütte 2702 m. Übernachtung
    Gehzeit: 2-2,5 Stunden Aufstieg: 700 m
  2. Tag: Montag: Aiguille du Tour
    Nach dem Frühstück steigen wir gleich auf unseren ersten Gipfel. Die Aiguille du Tour mit 3544 m, bietet einen fantastischen Ausblick auf das umliegende Gipfelmeer. Auch unser heutiges Ziel, die Trienthütte 3170 m, können wir von hier oben aus bereits erkennen. Nachtbleibe Cabane du Trient 
    Gehzeit: 5-6 Stunden Aufstieg: 910 m Abstieg: 450 m
  3. Tag: Dienstag: Aig. du Gènepi
    Heute überqueren wir das riesige Gletscherbecken Plateau du Tour. Zurück in westlicher Richtung, um über die Albert 1er Hütte die Aig. du Gènepi 3265 m zu besteigen. Ein weiterer Gipfel, um uns langsam an die Höhe zu gewöhnen. Die Aussicht von hier oben ist einfach gigantisch. Ringsherum blicken wir auf schmale Felsgrate, steile Eisflanken und langgezogenen Eisrinnen. Nach einer kurzen Pause, steigen wir hinunter zur Bergsstation Col de Balme 2000 m und fahren mit der Seilbahn hinunter nach Le Tour. Nach einer kurzen Fahrt nach Chamonix steigen wir in die längste Hängeseilbahn in den Alpen auf die Aig. du Midi 3.842 m. Von hier aus müssen wir über einen ausgesetzten Firngrat absteigen, um über einen flachen Gletscher noch ein kurzes Stück zur Cosmiquehütte 3.613 m aufzusteigen.
    Gehzeit: 4-5 Stunden Aufstieg: 250 m Abstieg: 1350 m
  4. Tag: Mittwoch: Montblanc du Tacul
    Sehr früh brechen wir heute auf unseren ersten Viertausender auf. Der Montblanc du Tacul 4248 m. Über seine leichtere Nordwestflanke erreichen wir den Gipfel. Nun sollten wir optimal an die Höhe angepasst sein, um unser großes Ziel, den Montblanc, zu erklimmen. Bevor wir jedoch auf das Dach der Alpen aufsteigen, erholen wir uns noch einmal im Tal und fahren mit der Seilbahn hinunter nach Chamonix.
    Gehzeit: 5-6 Stunden Aufstieg: 950 m Abstieg: 950 m
  5. Tag: Donnerstag: Hüttenanstieg
    Nach einer erholsamen Nacht im Hotel und einem reichhaltigen Frühstück, fahren wir ein kurzes Stück nach Les Houches und mit der Zahnradbahn nach Nid d'Aigle 2315 m. Jetzt steigen wir in gemütlichen und langsamen Schritten zur Refuge de la Tête Rousse 3167 m auf.
    Gehzeit: 2,5-3 Stunden Aufstieg: 850m
  6. Tag: Freitag: Mont Blanc 4810 m
    Wenn es draußen noch dunkel ist, brechen wir zum höchsten Gipfel 4810 m der Alpen auf. Vorbei an der Goûter-Hütte 3817 m steigen wir immer höher, weiter Richtung Dom du Goûter bis wir die Vallothütte auf 4362 m erreicht haben. Nun folgen die letzten Höhenmeter über den ausgesetzten Bossesgrat, der uns direkt zum höchsten Punkt der Alpen führt. Ein fantastischer Augenblick. Am Horizont Gipfel, die weniger hoch in den Himmel ragen aber dennoch mit ihrer Schönheit bezaubern. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast, steigen wir hinunter zur Goûter-Hütte, wo wir noch einmal nächtigen werden.
    Gehzeit: 11 Stunden Aufstieg: 1640 m Abstieg: 990 m
  7. Tag: Samstag: Abstieg ins Tal
    Nach dieser Nacht auf der engen Goûter-Hütte, werden wir gleich am frühen Morgen nach Nid d'Aigle absteigen und mit der Zahnradbahn hinunter nach Les Houches fahren. In Chamonix genießen wir noch einmal den Anblick des mächtigen Riesen aus Fels und Eis bei einem gemütlichen Kaffee, bevor wir die Heimreise antreten.
    Gehzeit: 3,5 Stunden Abstieg: 1500 m

Infos

Alle Infos im Überblick

7 Reisetage (Sonntag- Samstag)

Teilnehmerzahl
min. 2/max. 3 Personen

Termine und Preise pro Person
Gruppe Termin Preis im DZ/Mehrbettzimmer
Nr. So - Sa (inkl. 22% MwSt.)
1 19.08. - 25.08.2018 1.523,00 €


Unterkunft
Im Lager der verschiednen Berghütten entlang des Weges

Treffpunkt
Der Arc Alpin Bergführer erwartet Sie in Le Tour um 14.00 Uhr am Parkplatz der Seilbahnstation.

Voraussetzungen
Sicheres Gehen mit Steigeisen in Neigungen bis zu 45°. Der sichere Umgang mit Pickel und Steigeisen ist Voraussetzung. Es erwarten Sie leichte Firn- und Eishänge. Sie müssen Gehzeiten von bis zu 10 Stunden und 1640 Höhenmetern im Aufstieg für den Mont Blanc bewältigen.

Ausrüstung
Rucksack min. 40 l, warme Kleidung, Sonnenschutz, Handschuhe Mütze, Klettergurt, Pickel, Helm, Steigeisen, Teleskop-Stöcke, Stirnlampe, Thermosflasche, Stirnlampe, Hüttenschlafsack, Proviant.

Eingeschlossene Leistungen
  • 6 Tage HP in den verschiedenen Berghütten
  • Führung und Bertreuung durch den Arc Alpin Bergführer
  • Bergführer Haftpflichtversicherung
  • Organisation, Planung und Durchführung
  • Seilbahnen


Programmänderungen aus Sicherheitsgründen sind dem Bergführer vorbehalten.


Termine


Preis
ab 1.523 €

Schwierigkeitsgrad
schwierig

 

  • << zurück

    ARC ALPIN TRAVEL
    Schlernstrasse 20
    I-39050 Völs am Schlern (BZ)
    Dolomiten - Südtirol - Italien
    Tel: +39 338 200 33 88
    Fax: +39 (0)471 726 020
    www.arcalpin.it
    info@arcalpin.it

    Bergführer Südtirol / Dolomiten
    Schlern, Seiseralm, Völs, Seis, Kastelruth, Tiers

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.